Mein Start ins Berufsleben

Ausbildung: Der Start ins Berufsleben

„Nach bestandenem Abitur und absolviertem Zivildienst war für mich schnell klar, dass ein Studium für mich nicht in Frage kommt. Mein Weg sollte mich eher in die Praxis führen – daher entschied ich mich dafür, mich um einen Ausbildungsplatz zum ,Medienkaufmann Digital & Print‘ zu bewerben. Bei meiner Suche nach dem richtigen Arbeitgeber stieß ich auf die WEKA Mediengruppe München – und hier gab die Tatsache, dass drei in den jeweiligen Bereichen führende Fachverlage dazugehören, für mich den Ausschlag: Hier wollte ich meine ersten Schritte in die Medienbranche machen und dort Fuß fassen.“

Meine Aufgabe

„Die Hälfte meiner dualen Ausbildung zum Medienkaufmann bestand aus blockweise abgehaltenem Unterricht an der Berufsschule in München-Moosbach. Die Atmosphäre dort war sehr angenehm, und es stand viel Projektarbeit auf dem Programm, durch die mir die theoretischen Grundlagen der Medienwelt vermittelt wurden. Während andere Mitschüler in ihrem praktischen Teil beim Arbeitgeber ,nur' in einer Firma tätig waren, hatte ich den Vorteil des Unternehmensverbunds auf meiner Seite. Daher hatte ich die Möglichkeit, die Arbeit in gleich drei verschiedenen Medienhäusern kennenzulernen: im Franzis -Verlag das Buch- und Softwareverlagsgeschäft, in der WEKA MEDIA PUBLISHING das B2C-Verlagsgeschäft und bei den WEKA FACHMEDIEN die reine B2B-Kommunikation. Während meiner zweijährigen Ausbildungszeit durchlief ich alle wichtigen Abteilungen in der WEKA Mediengruppe: von der Herstellung und der Disposition über die Buchhaltung und den Vertrieb bis hin zur Redaktion, Mediaberatung und Eventabteilung. Obwohl die Zeit in den Abteilungen teilweise eher knapp bemessen ist und schnell vergeht, war ich überall sofort Teil des Teams, bekam alle wichtigen Informationen vermittelt und durfte eigene Aufgaben übernehmen. Ich fühlte mich immer gut aufgehoben, denn die netten Kollegen sind bei Problemen oder Fragen jederzeit verfügbar und unterstützen einen Neuling gerne. Durch diese Vielzahl von Erfahrungen konnte ich mir ein gutes Bild davon machen, in welcher Abteilung ich mir eine Zukunft nach der Ausbildung vorstellen könnte – und ich hatte Glück: Tatsächlich wurde ich nach dem erfolgreichen Abschluss in meine favorisierte Abteilung, den Vertrieb, übernommen.“


Das Plus der WEKA Mediengruppe

„Die WEKA Mediengruppe ist ein Arbeitgeber mit unzähligen Möglichkeiten. Die verschiedenen zugehörigen Unternehmen decken die gesamte Medienlandschaft ab und gehören zudem zu den führenden Verlagen  in ihren jeweiligen Branchen. Egal ob man Berufseinsteiger oder langjähriger Mitarbeiter ist: Die WEKA Mediengruppe bietet jedem eine Vielzahl von Perspektiven für das weitere Berufsleben. Das größte Plus ist in jedem Fall die familiäre Atmosphäre – auch als Azubi wird man sofort aufgenommen und von allen respektvoll und freundlich behandelt.“