Produktmanagement: Die Zukunft ist digital!

Christoph Rödig ist Leiter Produktmanagement Digitale Medien und seit Anfang 2013 in der WEKA Mediengruppe tätig.
„Bevor ich bei der WEKA Mediengruppe eingestiegen bin, war ich im Online-Bereich einer großen Tageszeitung tätig. Im Gegensatz dazu empfinde ich die Mediengruppe als wesentlich hemdsärmeliger und weniger politisch, und das ist absolut positiv gemeint! Man merkt einfach in vielen Punkten, dass es sich immer noch um ein inhabergeführtes, traditionelles Verlagsunternehmen handelt, das sich allerdings – und das ist der entscheidende Unterschied zu anderen, ähnlichen Unternehmen – mitten in einem tiefgreifenden Wandlungsprozess befindet! Das war auch der Grund, warum ich mich für die WEKA Mediengruppe entschieden habe: In meiner Position habe ich die einzigartige Gelegenheit, den Wandel vom traditionellen Fachverlag zum 'Contenthaus' mitzugestalten, denn gerade der digitale Bereich wird aktuell enorm ausgebaut. Die Mediengruppe hat viele spannende Marken, die man in diesem Bereich mit aufbauen kann und die teilweise sowohl bei B2B- als auch bei B2C-Kunden gleichermaßen bekannt und geschätzt sind. Man fängt also nicht bei null an.“

Meine Aufgabe

„Mein Team und ich bilden sozusagen die 'Speerspitze' des digitalen Wandels, wir kommunizieren mit vielen Kollegen aus dem Unternehmen, müssen ganz unterschiedliche Interessen unter einen Hut bringen und am Ende entscheiden, wie die Produkte aussehen müssen, damit sie das Unternehmen voranbringen bzw. profitabel sind. Dabei fällt mir immer wieder auf, dass es keine festgelegten Entscheidungswege gibt – jeder Mitarbeiter kann sich mit seinen Ideen einbringen, wird gehört und die eigentliche Umsetzung erfolgt dann oft sehr schnell. Auch das ist definitiv ein Pluspunkt, man sieht rasch gute Ergebnisse. Wer flexibel und in der Lage ist, nicht nur nach job description zu arbeiten, sondern sich neuen Gegebenheiten anpassen kann und will, wer als Teamplayer zu Hochform aufläuft und Lust hat, auch über ein Meeting hinaus mit Kollegen zu kommunizieren und zu einer guten Atmosphäre beizutragen, der wird sich hier genauso wohlfühlen wie ich.“

Das Plus der WEKA Mediengruppe

„Was mir an meinem Job am besten gefällt? Die hohen Freiheitsgrade und die Möglichkeit, den Wandel eines Unternehmens mitzugestalten – und das familiäre Miteinander unter den Kollegen, das wirklich seinesgleichen sucht. Und das in einem Umfeld, in dem man vom Strickblog bis zum ITK-Magazin alles findet – etwas, das im Verlagsbereich sicher nicht alltäglich ist. Den Digitalbereich der Mediengruppe mit aufzubauen ist eine Aufgabe, die ich bis heute spannend finde und für die ich nach wie vor jeden Tag gerne hierherkomme!“