Anzeigendisposition: immer den Über- und Durchblick behalten

Nelli Schulz hat schon ihre Ausbildung bei der WEKA Mediengruppe absolviert und arbeitet heute – nach einigen Zwischenstationen – in der Anzeigendisposition.

„Ich komme aus Fulda und habe nach dem Abi erst einmal Informatik studiert, aber schnell gemerkt, dass mir das zu theoretisch war – ich wollte mehr Praxis und außerdem weg aus Fulda. Also habe ich mich kurzerhand deutschlandweit in einigen Großstädten beworben. Bei der WEKA Mediengruppe wurde ich dann tatsächlich zum Gespräch eingeladen. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände kam ich zu spät und musste dann auch noch früher weg, um meinen Zug zu erwischen – und trotzdem habe ich den Ausbildungsplatz (Verlagskauffrau) bekommen! Schon beim Gespräch fiel mir die freundliche und offene Atmosphäre hier auf – sie ist für mich eines der „Markenzeichen“ der Mediengruppe. Ich erlebe die Mediengruppe als einen flexiblen, dynamischen Arbeitgeber, der immer aufgeschlossen für Neues ist und bereit, sich dem Wandel zu stellen. Eben das sieht man aktuell gerade an den verstärkten Aktivitäten im Online-Bereich.“

Meine Aufgabe
„Mein Aufgabenfeld ist vielseitig, was mir sehr wichtig ist. Der Tag beginnt für mich mit einem Kaffee und einem ersten Blick in meinen Posteingang. Anschließend bin ich gleich mittendrin: Ich buche Aufträge ein, fordere Druckunterlagen an, kommuniziere mit der Druckvorstufe, prüfe unseren Newsletter und schaue, ob alles komplett ist. Oft sind auch Rechnungen auszustellen, zu ändern oder zu verschicken, ich bearbeite Heftstrukturen, lege Anzeigen-Assets an usw. Ganz wichtig ist, dass ich immer weiß, wie der Stand der Dinge bei den einzelnen Objekten und Anzeigen ist, die ich betreue! In diesem Zusammenhang arbeiten wir mit einem speziellen Verlagsprogramm, aber auch mit Post-it’s und Tischkalendern. Das heißt, unter Umständen sind die Infos verstreut dokumentiert – das muss man natürlich wissen und darf nichts vergessen.

Das Arbeiten hier macht mir sehr viel Spaß, nicht nur deshalb, weil ich jeden Tag mit den verschiedensten Kunden und Dienstleistern zu tun habe, sondern vor allem auch deshalb, weil mein Team super ist! Wir sind 10 Leute, die sich gegenseitig unterstützen, darunter nur ein Mann als „Hahn im Korb“. Wer hier einsteigen will, sollte nett, kommunikativ und offen für Neues sein sowie eine große Portion Eigeninitiative mitbringen. Man muss außerdem ein gutes Gedächtnis haben und in der Lage sein, auch unter Druck arbeiten zu können, denn wir jonglieren häufig mit mehreren Sachen gleichzeitig. Und überall sind Termine und Deadlines einzuhalten! Eine große Portion Lern- und Veränderungsbereitschaft schadet ebenfalls nicht, denn unser Aufgabengebiet erweitert und ändert sich doch immer wieder, abhängig von Produkten und Kunden.“

Das Plus der WEKA Mediengruppe

„Ich war zwischenzeitlich auch bei einem anderen Verlag mit Hochglanzzeitschriften aus dem Lifestyle-Bereich beschäftigt. Dort war alles wesentlich strikter geregelt als bei der WEKA Mediengruppe, es gab wenig Freiräume und viel Kontrolle. Bei der Mediengruppe schätze ich aber gerade das eigenständige Arbeiten, die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen, und das freundliche, offene Miteinander. Genau genommen überzeugt das Gesamtpaket: Wir haben Gleitzeit – und das an einem wunderschönen Standort, der mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen ist und mir von meinem Büro aus den Blick ins Grüne bietet! Zu den absoluten Highlights zählt für mich darüber hinaus unser jährliches Abteilungsfrühstück. Ich bin sehr froh, dass ich wieder hier gelandet bin, und komme jeden Tag gut gelaunt zur Arbeit!“